MOJO BLUES BAND (AT)

Chicago & Mississippi Delta Blues

Im internationalen Wett streit definieren sich Länder gemeinhin durch Marken, welche mit diesem Land verbunden werden und weltweit hohes Ansehen genießen. Mit allzu vielen derartiger Marken ist Österreich nicht gesegnet, vor allem nicht, was die populäre Gegenwartsmusik angeht. Doch wie stets: Ausnahmen bestätigen die Regel. Was für Downbeat Kruder & Dorfmeister, für Jazz Joe Zawinul oder für Pop Falco waren/sind, ist für den Blues zweifelsfrei die Mojo Blues Band.

Keine andere heimische Gruppe hat in der Welt des Zwölftakters jenen Stellenwert, wie die Wiener um Mastermind Erik Trauner. 1977 begann im legendären Jazzland eine Erfolgsgeschichte sonderglei-chen, gespickt mit Integrität und Authentizität aber auch mit genreübergreifenden Hits. In diesem Sinne ist die Mojo Blues Band ein exquisiter, lebender Beweis für die Haltung des Großmeisters des Nachkriegs-Blues, Luther Allison, der einst festhielt, dass Blues „keine Angelegenheit der Rasse, Hautfarbe oder Herkunft“ sei. Denn natürlich stand die Wiege der MBB nicht im Mississippi-Delta sondern im Zentrum der heimischen Bundeshauptstadt. Da bedarf es umso mehr an Hartnäckigkeit, Durchsetzungsvermögen und Talent, wenn man auf den internationalen Bühnen reüssieren möchte. Manche meinen, eine kleine Portion an Verrücktheit gehöre auch dazu. An all dem dürfte etwas dran sein, wenn man vom 8. Wiener Gemein-debezirk aus startet und letztlich eine der großen Legenden des Chicagoblues, Tail Dragger, zum begeisterten Ausruf animiert: „They´re the blackest white boys I´ve ever seen!“

Erik Trauner ist seinen Weg dabei über die Jahrzehnte unbeirrt, zielstrebig und konsequent gegangen, Chicago Blues, R&B und Country-Blues zu vermengen und seine Mitstreiter so auszuwählen, dass die jeweils aktuelle Besetzung der Mojo Blues Band auch die jeweils beste ihrer Zeit ist. Dabei gibt es keinerlei Anbiederung sondern weiterhin unverrückbare Liebe für den Blues und seine Wurzeln. Wären Erik Trauner und die Mojo Blues Band ein Film, könnte der Titel wohl nur lauten: „Die Unbestechlichen“. Gut, dass Österreich eine derartige Marke besitzt! — DIETMAR HOSCHER

Bandbesetzung:

Erik Trauner – lead git, lead vocal, harp
Charlie Furthner – piano
Siggi Fassl – git, voc
Herfried Knapp – bass
Didi Mattersberger – drums

Eintrittspreise:
(1) 25.00 €
(2) 20.00 €
(3) 10.00 €

Preiskategorien:
(1) Normalpreis
(2) Ermäßigung für Spark7 und MV Folk-Club Waidhofen/Th. Mitglieder – Ausweispflicht an
der Kasse!
(3) Ermäßigung für Jugendliche (von 14 Jahre bis 19 Jahre), Studenten (bis 25 Jahre) und
Präsenzdiener – Ausweispflicht an der Kasse! | InhaberInnen des SOMA- und Hunger auf
Kultur-Ausweises | AsylwerberInnen/-berechtigte mit Ausweis

  • 00

    Tage

  • 00

    Stunden

  • 00

    Minuten

  • 00

    Sekunden