Vorverkauf

Kartenvorverkauf für Veranstaltungen im IGEL gibt es in allen Geschäftsstellen der Sparkassen und Erste Bank.

Suche

Mad Head Company | Harry Sokal Groove (A)

Harry Sokal Groove 01 Foto Kendl


Doppelkonzert

Harry Sokal zählt zu den besten Jazzsaxophonisten Österreichs. Mit seinem Sokal Groove lässt er es grooven, bis die Funken sprühen!

support "Mad Head Company"projektjugend

 

 

 

 

MHC Presse 2012

Seit 2010 machen die vier Herren der Mad Head Company nun Österreichs Bühnen unsicher – jetzt haben sie endlich ihr erstes Album „Catch It!“ aufgenommen, welches sie bei ihren aktuellen Konzerten präsentieren. Sie verarbeiten Jazz-Standards in ausgeklügelten Arrangements, schreiben Eigenkompositionen, deren Facetten von fragil/nachdenklich bis stürmisch/rau reichen, und lassen vor allem die musikalischen Wurzeln jedes Einzelnen mit in die Stücke einfließen. Das Ergebnis: Eine verrückte Fusion von Jazz, Rock und Funk!

 

Besetzung:

Philipp Gruber – Saxophones
Stefan Haslinger – Guitar/Organ
Michael Pfeffer – Electric Bass
Florian Koch – Drums

Web-Tipp: http://www.facebook.com/madheadcompany

 

 

 

cd groove picHarry Sokal hinterließ in der Vergangenheit bereits etliche „footprints“ in der internationalen Musiklandschaft – mit eigenen innovativen Projekten wie Depart, Full Circle, Roots Ahead Voices of Time Stories oder freeTenors, als kompetenter Sideman bei Art Farmer, Carla Bley oder Joe Zawinul – und vor allem durch sein virtuoses Spiel im Vienna Art Orchestra, dem er an der Seite von Mathias Rüegg bis zum Schluss die Treue hielt. Sein aktuelles Projekt nennt er programmatisch Groove, die neue CD trägt den vielversprechenden Titel „Where sparks start to fly“ – und Harry Sokal erfüllt wie immer alle Erwartungen!

 

Und zwar in erster Linie, weil er es wie wenige andere versteht, individuelle technische Perfektion in den Dienst der musikalischen Sache zu stellen. Ein „musician‘s musician“ par excellence, für den es primär um den Inhalt und erst sekundär um den Applaus geht. In Harry Sokal „Groove“ bedient sich der Saxophon-Meister des bestens eingespielten Rhythmusgespanns Raphael Wressnig an der Hammond B3 Orgel und Lukas Knöfler am Schlagzeug, die in verschiedenen Konstellationen seit Jahren zusammen arbeiten. Wressnig hat im Laufe seiner Karriere eine ganz eigene Stimme auf seinem Instrument gefunden, die irgendwo im Spektrum zwischen Jimmy Smith und Billy Preston angesiedelt ist, aber ihre Basis im R&B nicht verleugnet. Lukas Knöfler kommt aus dem Jazz und hat in der Nouvelle Cuisine Big Band und an der Seite von Karl Ratzer wichtige musikalische Erfahrungen sammeln können. Gemeinsam sind sie „Groove“ – es groovt, bis die Funken sprühen!

 

Besetzung:

Harry Sokal – Ten – Soprano Saxophone
Raphael Wressing – Hammond B3 Organ
Lukas Knöfler – Schlagzeug

Web-Tipp: http://www.harrysokal.com/de/projects/groove.html

 

 

 

 

Video

 

 

 

Eintritt

 

Erwachsene: € 16,–

Folk-Club- und Spark7-Mitglieder sowie Jugendliche bis 19 Jahre,
Studenten und Präsenzdiener: € 10,–

Projekt Jugend: Jugendliche bis 18 Jahre € 5,– (mit Ausweis)