Vorverkauf

Kartenvorverkauf für Veranstaltungen im IGEL gibt es in allen Geschäftsstellen der Sparkassen und Erste Bank.

Suche

David Stellner Trio | Sergeant Pluck himself | DJ Floh Floyd (A)

StellnerPluckFloydDie Singer/Songwriting Qualitäten eines David Stellner treffen auf postmoderne Rockmusik von Sergeant Pluck Himself. DJ Floh Floyd besorgt danach den Rest. Yeah!projektjugend

 

 


David Stellner Trio
Handgemacht in Österreich


Ein bisschen Hans Söllner’sche Gesellschaftskritik, gespickt mit kabarettistischem Scharfsinn à la Ringsgwandl und der Melancholie des jungen Georg Danzer. Das David Stellner Trio serviert eine Melange aus Liedern rund um das Leben, die Liebe und unsere Gesellschaft.

 

Gemeinsam mit Raphael Widmann an der Geige und Gesang und Stefan Haslinger an der Orgel und am Klavier wird der junge Waidhofner David Stellner, Gesang und Gitarre, erstmalig im Igel auftreten. Unterhaltsam kritisch werden sie uns einen Spiegel vorhalten und uns mit kabarettistischem Charme von einer musikalischen Geschichte zur nächsten führen.

 

DavidStellner1Im Herbst 2013 kam das Debütalbum „Wenn da Vollmond scheint“ auf den heimischen Markt. Vollgepackt mit zehn Liedern, in Mundart, auf österreichisch. „Kum mit mit mir, und i zag da die Wöd“ heißt es da bei einem Song, eine Aufforderung zum Eintauchen in die Musik des David Stellner. „Das Album ist letztendlich eine Art Tagebuch, das mich über das letzte Jahr begleitet und zur Liebe geführt hat. Ich habe es selbst erlebt, aufgeschrieben und dann aufgenommen.“ Sehr unterhaltsam. Sehr hörenswert.

 

 

David Stellner– Gesang, Gitarre
Raphael Widmann
– Gesang, Geige
Stefan Haslinger – Orgel, Klavier

Web-Tipps:
www.davidstellner.com
www.facebook.com/DavidStellner

 

 

Sergeant Pluck himself
Yesterday will not come again - Albumrelease

 

sergeant portrait photoby matthias ledwinkaSergeant Pluck himself arbeiten seit Jahren konsequent und unbeirrbar an ihrer Vorstellung von postmoderner Rockmusik. Presse- und Publikumsstimmen belegen: „Die Band schafft das Kunststück, in klassischer Rock-Besetzung ihren Instrumenten etwas Neues, Unabhängiges zu entlocken und dabei eingängige Musik zu machen. Das neue Album „Yesterday will not come again“ erscheint nun beim Osnabrücker Label Timezone und darf getrost als Höhepunkt ihres Wirkens und Werkens bezeichnet werden. Im Igel werden die drei Waldviertler dieses Album präsentieren. Sergeant Pluck himself. Progressiv, rhythmisch abwechslungsreich, verschroben und doch eingängig – mehr als hörenswert!“

 

Matthias Ledwinka – Gesang, E-Gitarre
Jochen Berger – Gesang, Bass
Josef Anibas – Schlagzeug
Web-Tipps:
www.sergeantpluck.com
www.facebook.com/sergeantpluckhimself

 

 

Plattenteller
DJ Floh Floyd

Let‘s have a party, baby!!

Am Plattenteller Funk & Soul. Vorsicht: akute Tanzgefahr!
Web-Tipp: www.facebook.com/djflohfloyd

 

 

 

 

 

Video

 

#t=0

 

 

Eintritt

 

Erwachsene: € 14,–

Folk-Club- und Spark7-Mitglieder sowie Jugendliche bis 19 Jahre,
Studenten und Präsenzdiener: € 9,–

Projekt Jugend: Jugendliche bis 18 Jahre € 5,– (mit Ausweis)