22:00 | Bauchklang (A)

Bauchklang 02 Foto Mathias Hombauer„Die Kuriosität im Popbusiness!“

 

Die musikalische Revolution des neuen Jahrtausends hat ihren Sitz in Niederösterreich. Die Straßen von St. Pölten dienen als Inspirationsquelle für sechs junge, sympathische Vokal-Künstler. Und immer wieder die Frage: Wie kann Mann solche Klänge ohne Instrumente erzeugen?


1996 formiert sich das Vocal-Groove-Project um den Frontmann und Leadsänger Andreas Fränzl aus einer gemeinsamen Musical-Produktion (Jesus Christ Superstar). Bauchklang entwickelten innerhalb kurzer Zeit "ihren" Sound: HipHop, Reggae, Trance, Folk, Ethno, Drum’n’Bass und Ambient - ohne Instrumente - nur mit der Kraft ihrer Stimme, ihres Bauches und Zwerchfells.

Aus diesen breiten Genre-Ressourcen schöpfen die Stimmakrobaten aus St. Pölten bis heute ausgiebig und skrupellos. Wie heißt es im Info ihres Wiener Labels Ecco Chamber so schön: "Bauchklang erschaffen ein Klangbild, das nicht nur zeitgeistig und progressiv, sondern auch anspruchsvoll ist."

Bauchklang1Diese Verbindung ist es, die Bauchklang um die Jahrtausendwende in Wien zum Geheimtipp werden lässt. Im Oktober 2001 veröffentlichen sie ihr Debütalbum "Jamzero", die Singleauskopplung "Don't Ask Me" rotiert auf FM 4. 2002 gewinnen sie den Amadeus Award in den Kategorien "FM 4 Alternative-Act des Jahres" und "Band Rock/Pop national". Den darauf folgenden Festivalsommer nutzen die Herren, um ihr Repertoire ausgiebig auf internationalen Bühnen vorzustellen. Dabei gastieren Bauchklang neben vielen kleineren Open Airs u.a. auch auf dem Roskilde Festival in Dänemark, dem kanadischen Montreal Jazzfestival, dem Drum Rhythm Festival in Amsterdam und dem legendären Berner Gurtenfestival.

 

Auf Einladung von Dhruv Ghanekar reisen die Österreicher in die indische Metropole Mumbai und nehmen im "hippsten, größten und feinsten Club des ganzen Subkontinents", dem Blue Frog, ihr erstes Livedokument auf. Die CD "Live In Mumbai" erblickt 2009 das Licht der europäischen Welt. Ihr neuestes Studioalbum "Akusmatik" erschien Anfang dieses Jahres. Und auch über 600 Konzerte in mehr als 25 Ländern später fragt man sich noch: Das geht ohne Instrumente? Wahnsinn!

 

 

 

Video

 

 

 

 

Besetzung

 

Alex Boeck - Human Bass, Vocal Sounds    
Andreas Fraenzl - Leadvocals, Vocal Sounds    
Gerald Huber - Human Beatbox, Vocal Sounds    
Philipp Sageder - Vocal Sounds, Mouthpercussion    
Christian Birawsky - Mouthpercussion, Human Beatbox   

 

Bandinfo

 

Web-Tipp: www.bauchklang.at

 

CD-Tipp:  aktuelle CD: „Akusamatik“ (2013)