21:30 | Bassekou Kouyate & Ngoni ba (Mali)

Bassekou-Kouyate 03 Foto exox“Mali will get free again!”


Kouyate entstammt der ältesten Griotfamilie von Mali, deren Historie sich bis ins 13. Jahrhundert zurückverfolgen lässt. Seit jeher war es die Sache der Kouyates, Loblieder auf die Könige und Herrscher zu singen und bei Hochzeiten oder Taufen zu musizieren. In einer oralen, schriftlosen Kultur sind die Griots die Bewahrer der Geschichte, fungieren als kollektives Gedächtnis. Griots spielten aber auch eine wichtige Rolle als Vermittler bei Konflikten. In den ersten Tagen des Militärputsches im März letzten Jahres befand sich Bassekou Kouyate gerade im Studio in Bamako, um sein neues Album einzuspielen, welches unfreiwillig zu einem politischen Statement geworden ist.

 


Der Konflikt im Norden Malis hat auch das Verhältnis zwischen den einzelnen Ethnien stark belastet. Ein Zustand, den Kouyate nicht bereit ist zu akzeptieren. Kouyate hat aus dem Titellied des neuen Albums „Jama ko“ einen Videoclip produziert und ganz bewusst eine Vielzahl an Menschen verschiedenster ethnischer Herkunft eingeladen, daran mitzuwirken. „Dieses Lied soll die Solidarität unter uns stärken, damit wir wieder die Gemeinschaft aller Völker sind, die wir früher waren“, erläutert der Musiker.

 


Bassekou-Kouyate 04 Foto exoxBassekou Kouyaté gilt als Erneuerer der traditionellen Griot-Musik. Dies bezieht sich neben seiner Spielweise auch auf technische Weiterentwicklungen des Instruments, etwa durch das Hinzufügen zusätzlicher Saiten (Kouyaté verwendet bis zu siebensaitige Ngonis) und die Verwendung elektrischer Verstärker. Außerdem setzt er bei Ngoni Ba erstmals vier Ngonis unterschiedlicher Lagen zugleich ein (üblicherweise werden nur ein oder zwei Ngonis zusammen gespielt). Durch seine Zusammenarbeit mit Musikern wie Taj Mahal, der übrigens auch schon in Waidhofen am Festival zu Gast war, setzt er auch Bezugspunkte zum afroamerikanischen Blues und ruft die afrikanischen Wurzeln dieser Musik in Erinnerung.

 


Bassekou Kouyate ist zur Zeit der angesagteste Musiker aus Mali, der Folk-Club freut sich, diesen charismatischen Musiker präsentieren zu können. Am Tag darauf spielt Kouyate zum Beispiel am größten Festival Europas, in Glastonbury, England.

 

 

 

Video

 

 

 

 

Besetzung

 

Bassekou Kouyate (Mali) - Vocals, Ngoni
Karim Sanou (Burkina Faso) – Kalebasse, Ngoni, Vocals
Djakali Kone (Burkina Faso) – Kalebasse, Kora, Vocals
Diogoye Mbaye (Senegal) – Talking Drum, Kalebasse, Djembe
Guest: Louis Sanou (Burkina Faso) – Balafon, Ngoni, Djembe