Vorverkauf

Kartenvorverkauf für Veranstaltungen im IGEL gibt es in allen Geschäftsstellen der Sparkassen und Erste Bank.

Suche

Freihaus 4 (A)

Freihaus_4_copy_Carlos_de_MelleFotos >>>

"Im Proda"

Brecht/Weill auf Wienerisch! Das Ensemble Freihaus 4 überträgt die Dreigroschenoper vom Londoner Soho in den Wiener Prater. Mit dabei unter anderen: Tini Kainrath (Gesang) und Sigi Finkel (Saxofon, Flöte)projektjugend

 

 

 

Die Formation Freihaus 4 hat ein Brecht/Weill Programm erarbeitet, das Stücke der großen Werke dieser beiden Proponenten enthält, wie z. B. „Die Dreigroschenoper“, „Aufstieg und Fall der Stadt Mahagonny“, „Happy End“ etc.

 

Freihaus_4__copy_Carlos_de_MelleDas absolute Novum an dieser Bearbeitung ist, dass es erstmals gelungen ist, von den Brecht-Erben die Rechte zur Bearbeitung von dessen Werken auf Wienerisch zu bekommen! Die (hoch)deutschen Texte wurden von Tini Kainrath ins Wienerische übertragen. Auch die Schauplätze der Lieder wechseln von London (Dreigroschenoper) oder dem Mittleren Westen der USA (Mahagonny) nach Wien – aus Soho wird der Prater! Neu sind auch die Arrangements der beteiligten Musiker(innen). Ausgehend vom Originalmaterial Kurt Weills sind Arrangements entstanden, die zwischen Klassik, Chanson, Jazz, Tango und Wienerlied changieren.

 

In den speziell für dieses Programm ausgewählten Songs und Zwischenmoderationen wird die Geschichte eines jungen Mädchens erzählt, das auf die schiefe Bahn kommt, an die falschen Männer gerät (Mackie Messer = Da Gschwinde auf Wienerisch) und so im Rotlichtmilieu „Im Proda“ (Prater) landet.

 

Player

 

 

Besetzung

 

Tini Kainrath – Gesang
Sigi Finkel – Saxophon, Flöte
Monika Lang – Piano
Melissa Coleman – Cello

 

Bandinfo

 

Web-Tipp: www.sigifinkel.com/cms/?page_id=675

 

Vinyl/CD-Tipp: Freihaus 4 „Im Proda“, Preiser Records (2011)

 

Eintritt

 

Erwachsene: € 16,–

Folk-Club- und Spark7-Mitglieder sowie Jugendliche bis 19 Jahre,
Studenten und Präsenzdiener: € 10,–

Projekt Jugend: Jugendliche bis 18 Jahre € 5,– (mit Ausweis)