Vorverkauf

Kartenvorverkauf für Veranstaltungen im IGEL gibt es in allen Geschäftsstellen der Sparkassen und Erste Bank.

Suche

dieSteinbach (A)

Die_Steinbach_PressefotoFotos >>>

 

Volksmusik wird Weltmusik wird Pop - frech & vorwitzig aus Österreich. Preisträgerin des Bayrischen Nachwuchspreises 2011 der Hanns-Seidl-Stiftung.projektjugend

 

 


Die Wiener Seele trifft auf das Herz ländlich-bodenständiger Charme Musik, die zwischen morbider Melancholie und drastischem Schmäh changiert. Minimal Music und Jazz treffen auf Jodler und Landler. Ein Walzer mutiert zum 7/8- Stück. Ihre Musik ist einerseits eine Brücke zwischen Tradition und Moderne, andererseits zwischen ernster und populärer Musik. Frisch erholt und abgestaubt treffen einander Dialekttext und Volksmusik im 21. Jahrhundert. Der populäre Touch, Balkan, Jazz, und Pop erweitern die musikalische Spielwiese. Im Mittelpunkt steht Angelika Steinbach-Ditsch´s volkspoetische Ader, umgeben von ihrer männlichen Crew, die bunt gelebte, regionale Weltmusik zu verkörpern scheint.

 

Angelika Steinbach-Ditsch gehört einer neuen Generation von MusikerInnen an, die einen frechen und vorwitzigen Umgang mit ihrer Volksmusik, d.h. all den verschiedenen Musikstilen, mit denen sie aufgewachsen sind, pflegen und einen regionalen Stil weiterentwickeln. Mit dem Background klassischer Geigenausbildung, dem Studium der Musikwissenschaften und langjähriger Beschäftigung mit „echter“ Volksmusik, vermischt mit dem Konglomerat Weltmusik, beweist sie in ihrem neuen Programm Mut zur Erneuerung.

 

 

Player

 

 

 

Besetzung

 

 

Angelika Steinbach-Ditsch - Gesang, Violine
Franz Haselsteiner - Akkordeon
Bernhard Krinner - Gitarre
Hannes Laszakovits - Kontrabass
Marc Bruckner - Schlagzeug, Percussion, Klarinette, Mundharmonika

 

Bandinfo

 

Web-Tipp: www.diesteinbach.at

 

CD-Tipp: dieSteinbach „Tram“, offshore (2010)

 

Eintritt

 

Erwachsene: € 14,–

Folk-Club- und Spark7-Mitglieder sowie Jugendliche bis 19 Jahre,
Studenten und Präsenzdiener: € 9,–

Projekt Jugend: Jugendliche bis 18 Jahre € 5,– (mit Ausweis)