0:15 | Philipp Fankhauser & Band (CH)

Philipp_fankhauser_002_copyright_dietmar_hoscher

"Black Blues & White Emmental!"

 

Der Schweizer Blues-Gitarrist und Sänger zählt zu den Stars in der Schweizer Musikszene, ist in Österreich aber noch ein unbeschriebenes Blatt. Das wollen wir mit diesem Auftritt ändern! Traditioneller, schwarzer Blues vermischt mit einem Schuss „Emmentaler“!

 

Am 27. Dezember 2010, 10 Tage nach der Veröffentlichung seines aktuellen Albums “Try My Love” erreicht es in der Schweiz mit 15.000 verkauften Einheiten Goldstatus. Am 9. Januar 2011 steigt das Album auf Platz 6 der offiziellen Schweizer Album-Charts ein. Das ist ein Phänomen, bei welchem man im Musikantenstadl- und Ö3-Einheitsmedium-Land Österreich nur erstaunt die Augen und speziell die Ohren aufreißen kann. Natürlich auch ein Anlass, diesen Künstler mit seinem Oktett exklusiv nach Österreich einzuladen.

 

Philipp_fankhauser_008_copyright_dietmar_hoscherDer Schweizer Philipp Fankhauser ist ein Künstler, der mit herkömmlichen Maßstäben und Mustern nicht gemessen oder gar in Schubladen gepresst werden kann. Man begegnet selbst nach Jahrzehnten in diesem Genre nur selten Musikern, welche glaubhaft vermitteln können, bereits seit Kindheitstagen den Wunsch verfolgt zu haben, Bluesmusiker zu werden, noch dazu, wenn sie weder schwarz sind noch aus dem Heimatland dieser Musik zu stammen. Philipp Fankhauser, am 20. Februar 1964 in Thun geboren, ist einer jener außergewöhnlichen Fälle. Er ist gerade zehn Jahre alt, als er mit dem Blues in Berührung kommt.

 

Seinen Musikstil beschreibt Fankhauser selbst als „traditionellen, schwarzen Blues mit einem Schuss „Emmental“, wobei seine melodischen Fähigkeiten und sein „Songwriting“ hohe Standards setzen.

 

Player

 

 

 

Besetzung

 

 

Philipp Fankhauser: Vocals, Leadgitarre
Hendrix Ackle: Keyboards
Marco Jencarelli: Gitarre
Angus Thomas: Bass
Tosho Yakkatoku: Schlagzeug

und die „Brass-Abteilung“:
Stephan "Gesa" Geiser und Lukas Thöni: Trompete
Thomi Geiger, Dave Feusi, Till Grünewald und Bernhard Bamert: Posaune

 

Bandinfo

 

Web-Tipp: www.philippfankhauser.com


CD-Tipp: Philipp Fankhauser „Try My Love“,
Membran Entertainment Group