00:15 | KAL (RS)

„Rock’n’Roma“

Die Band KAL hat in den Belgrader Vorstädten zueinander gefunden und verkörpert mit ihrer Musik das neue Selbstbewusstsein der jungen Roma Serbiens.

Knapp drei Jahre nach Veröffentlichung des bahnbrechenden Debüts „KAL“ (Platz 1 der World Music Charts Europe) ist die Band um die halbe Welt getourt, hat auf großen Festivalbühnen gestanden und die Message ihrer Musik in viele Länder getragen.

KAL2009_band1KAL, angelehnt an das Wort für „schwarz“ in Romanes, präsentieren die Traditionen ihrer Vorväter in neuem, urbanem Gewand. Einflüsse aus Pop, Rock und Punk, aber auch aus dem Orient, sind unüberhörbar. Der charmante Handschlag von modernem Selbstverständnis mit den Traditionen ebnet dem einen und anderen Titel vielleicht sogar den Weg in westliche Pop-Charts. Die ganz in schwarz gekleideten jungen Herren empfehlen ihrem tanzwütigen Publikum besonders halsbrecherische Stücke selbstbewusst als „Rock’n’Roma“.

„Ich bin eine urbane Person, Teil einer modernen Welt, gehe zu Raves und sehe die beste Möglichkeit, meine Kultur zu präsentieren, indem ich Traditionelles und Urbanes in meiner Musik mische“, erläutert Bandleader Dragan Ristic.
Seit 2001 leitet Dragan Ristic, Sohn eines Roma-Lehrers, zusammen mit seinem Bruder die Amala Summer School (www.galbeno.co.yu) in Valjevo/Serbien. Studenten aus aller Welt sind alljährlich eingeladen, in zweiwöchigen Intensivkursen mehr über die Geschichte, Sprache und Musik der Roma zu lernen.

 

Besetzung



Dragan Ristic – Gesang, akustische Gitarre
Jovica Maric – Gesang, Akkordeon
Goran Savic – Schlagzeug
Radovan Petrovic – Gesang, Akkordeon
Vladan Petrovic – Violine
Aleksandar Cvejic – Bass
Alexander Srejic – Tontechniker

 

Bandinfo



Web-Tipp: www.asphalt-tango.de/kal/artist.html

CD-Tipps:
KAL  „Kal“   Asphalt Tango Records GmbH, 2006
KAL  „Radio Romanista“,  Asphalt Tango Records GmbH, 2009