Ein BAUM geht durch den WALD – Theater Gundberg (A)

THAYABÜHNE

SONNTAG, 30. JUNI
13:15

Der Apfel fällt nicht weit vom Stamm. Zwei WALDarbeiter bei der Jause. Ein Apfelbutz bleibt liegen. eWALD, ein junger ApfelBAUM, will noch keine Wurzeln schlagen. Viel eher PurzelBÄUME, danach stünde ihm der Sinn! „Na geh‘!“ ruft er in den WALD hinein (und bekanntlich schallt‘s genauso heraus, wie man hineinruft) „Geh‘!“ ruft also der WALD, und eWALD geht los. In der BAUMschule begegnet er WALDemar und WALDtraud, stolpert über Hofrat Morsch und tanzt einen „WALDtzer“. Ja, wer die Seele BAUMeln lässt, findet seinen Platz! Und eWALD bleibt wie angewurzelt stehen.
Eine Geschichte von Individualität und Idylle, inszeniert mit Figuren und Objekten aus dem Alltag, Rindenholz und Holzinstrumenten für Menschen von 4–104 Jahren. Nominiert für den STELLA 09 Darstellender.Kunst.Preis in der Kategorie Herausragende Ideen und Konzepte.

Besetzung:
Natascha Gundacker – Idee, Inszenierung, Darstellung
Joachim Berger – Idee, Inszenierung, Darstellung, Musik

Web: www.gundberg.at

 

ZURÜCK ZUR PROGRAMMÜBERSICHT